Info: Bilder können nur mit der Antwort Funktion eingebettet werden, mit der Schnellantwort funktioniert dies nicht!

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: [1]
Autor Thema:Verbindung KNX und Modbus über Xhome
Marcel
Profi
Beiträge: 108
Permalink
Beitrag Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 19.3.2016, 10:48
Zitat

Hallo,

bei der Umsetzung der Technik im Haus bin ich durch den Job auf etwas gestoßen. Hier haben wir die Möglichkeit Analoge Eingänge (PT1000) und Analoge Ausgänge (0-10V / für Dimmung) kostengünstig über Modbus TPU abzuwickeln. Auf KNX ist die Temperaturerfassung und 0-10V Regelung sehr kostspielig. (8 Analoge Eingänge und 8 Analoge Ausgängen auf Modbus kosten mich nur 200 Euro). Ich habe von MDT den Heizungsaktor verbaut welcher die Regelung übernehmen sollte. Dazu muss er aber die Temperaturen bekommen.

Ich hätte einen Umsetzen von Modbus UDP auf Modbus TCP welcher aber kein Master ist. Kann Xhome direkt auf Modbus Register lesen und Schreiben oder brauche ich da Zwingend einen Modbus Master?
Des weiten die Frage ob ich einen Wert im Modbus aufnehmen kann und an einen KNX Datenpunkt senden kann um die Heizungssteuerung zu realisieren. Sonst müsste ich das ganze ja selber in Logiken schreiben. Das würde mir ja der Heizungsaktor sparen.

Ich habe ca. 14 PT1000 Sensoren geplant und die Raumtemperaturen und Heizungswerte zu erfassen. Daher wäre hier ein Haufen Geld gespart. Die 50 Euro für die Lizenz sind da eine Kleinigkeit.

Ich hatte auch schon an eine direktes Gateway gedacht von MBS oder BB-Steuerung. Diese Kosten aber auch wieder viel Geld und es wäre mir ganz recht wenn ich alles über ein System verwalten kann. Dies wäre dann Xhome 🙂

Ursprünglich wollte ich den Temperaturen per 1-Wire erfassen. Hier denke ich mal stellt sich aber genau die Gleiche Problematik. Der Datenaustausch und die Verarbeitung!?

Vielen dank schon mal für Eure Hilfe und Euren Rat.

Marcel

In Entstehung:
XHome-Evo 1.0.48 @ RasPi 3 (Linux Version)
EIB per 1a Gateway (Software ETS 4) | Modbus per EAP Modul2020 B2 | DALI per Loytec LDALI ME201U (Modbus TCP) | Cylon DDC per Modbus TCP/RTU EAP Gateway
Honeywell MB Secure EMA

Xsolution
Administrator
Beiträge: 2249
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 21.3.2016, 07:48
Zitat

Hallo Marcel,

der Xhome-Server (Modbus TCP Gateway) ist ein Modbus-Master. Alle Modbus Geräte sind Slaves. Der Xhome Server kann Modbus lesen und schreiben. Sollte also funktionieren.

Temp Datenpunkte - Modbus anlegen - dann per Logik die Werte an die entsprechende Gruppenadresse mit dem DPT Typ senden.

Gruß Xsolution

Xsolution
Administrator
Beiträge: 2249
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 21.3.2016, 07:49
Zitat

P.S.
Nach erfolgreicher Umsetzung darfst du gerne auch deine Komponenten posten. Denke das Thema dürfte einige Interessieren.

Gruß Xsolution

Marcel
Profi
Beiträge: 108
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 22.3.2016, 07:06
Zitat

Hallo,
ja so hatte ich mir das Gedacht, bzw. Vorgestellt. Ich werde nach Ostern mit dem Projekt beginnen und mal sehen was wird. Momentan favorisiere ich Komponenten von http://www.eap-electric.at. Da wir diese auch in unseren Firmen-Projekten nutzen, gute Erfahrungen haben und Support bekommen.
Danke erst mal an Xsolution 🙂

In Entstehung:
XHome-Evo 1.0.48 @ RasPi 3 (Linux Version)
EIB per 1a Gateway (Software ETS 4) | Modbus per EAP Modul2020 B2 | DALI per Loytec LDALI ME201U (Modbus TCP) | Cylon DDC per Modbus TCP/RTU EAP Gateway
Honeywell MB Secure EMA

Marcel
Profi
Beiträge: 108
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 2.5.2016, 05:51
Zitat

Guten Morgen,
hat leider alles etwas gedauert. ich habe mir einen Gateway Modbus TCP Slave auf RTU Master besorgt. Dazu ein 10DO und ein 16DI Modul, alles wie besagt von EAP.
Nach einiger Einarbeitung klappt das schreiben auf den Modbus. Das heißt ich habe von EAP die Registerlisten und kann auf den 10DO einhänge setzen und wieder lösen. (COIL) Leider bekomme ich von keinerlei Rückmeldungen. Ich habe parallel dazu "Modbus Poll" am laufen. Da sehe ich sofort auf COIL Status eine 1 oder 0 wenn ich über Xhome den Ausgang setzte. Auch vom 16DI bekomme ich keine Werte obwohl auch hier der "Modbus Poll" auf Input Status 1 und 0 sofort erkennt.

Die Rückmeldung für den DI kann ich aus dem Register Input Register 0 auslesen. aber nur als Wort. also 24 für Eingang 3 und 4 (fängt bei 0 an) Ich wüsste jetzt nicht wie ich die Logik dazu bewegen kann aus Daraus etwas errechnen kann.. 24 bedeutet 8 für DI 3 und 16 für DI 5 (DI 0 wäre 1)

Ich versuche da schon das ganze Wochenende eine Lösung zu finden. im Status steht immer false egal ob der Eingang gesetzt ist oder nicht.

Danke schon einmal.

In Entstehung:
XHome-Evo 1.0.48 @ RasPi 3 (Linux Version)
EIB per 1a Gateway (Software ETS 4) | Modbus per EAP Modul2020 B2 | DALI per Loytec LDALI ME201U (Modbus TCP) | Cylon DDC per Modbus TCP/RTU EAP Gateway
Honeywell MB Secure EMA

Marcel
Profi
Beiträge: 108
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 5.5.2016, 21:11
Zitat

Hallo,
ich mal wieder. Ich glaube ich habe da die Fähigkeit von Xhome ein wenig überschätzt. Also mit jeder anderen Modbus Software (als TCP Master) kann ich die Werte komplett auslesen. ich habe mir jetzt einen Universal Eingang zugelegt um auch mal TP1000 Messungen zu testen. Das würde an sich Funktionen. Aber in der Logik von Xhome finde ich keine passenden Bausteine um einen Wert vom PT1000 in eine Temperatur umzusetzen. Also zum Beispiel 842 Ohm bis 1460 Ohm entspricht -40 bis +120 Grad. Wenn jemand dafür noch eine Lösung finden würde wäre es super. Ansonsten werde ich wohl nach einem DDC Controller schauen müssen welcher dann die Logik übernimmt und nur noch die Modbus Merker beschreiben kann um es in Xhome darzustellen.
Schade eigentlich, ich habe mich so gefreut das ich über Xhome die Modbus Sachen hinbekomme. Oder gibt es da noch das ein oder andere was ich nicht verstehe oder kenne 🙂

Marcel

In Entstehung:
XHome-Evo 1.0.48 @ RasPi 3 (Linux Version)
EIB per 1a Gateway (Software ETS 4) | Modbus per EAP Modul2020 B2 | DALI per Loytec LDALI ME201U (Modbus TCP) | Cylon DDC per Modbus TCP/RTU EAP Gateway
Honeywell MB Secure EMA

Xsolution
Administrator
Beiträge: 2249
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 12.5.2016, 08:27
Zitat

Hallo Marcel,

zuerst verwendest du unter "System" - "Modbus Reader" den Reader um zu testen ob alle Modbusadressen, Typ und Format passen. Hier kannst du alle möglichen Einstellungen und Parameter setzen. Nach dem anlegen eines Datenpunkt müssen diese Parameter unter "Konfiguration" - "Register" eingetragen werden.

Im Moment kann man nur bei dem "Adam 6015" Gateway skalieren. Dies ist aber im nächsten Server Update für alle Modbus Geräte freigeschalten. Hier muss man dann nur wiesen welcher Wert bei der kleinst und Größe möglichen Temperatur ausgegeben wird.
Melde mich wenn die Beta Version verfügbar ist.

Gruß Xsolution

--

Image

Marcel
Profi
Beiträge: 108
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 12.5.2016, 22:11
Zitat

Hallo Rainer,
danke schon mal. Das mit dem Skalieren wäre eine wunderbare Säche.

Ein Logikbaustein welcher decimal in Binär oder andersherum rechner wäre auch noch super 😀

Einer Art Baustein welcher 16 Ausgänge hat und einen eingang. wenn ich dich diesen mit 24 beschreibe sollte der augang 4 und 5 auf eins gehen. 🙂

Anbei mal ein Screenshot meiner Register für einen PT1000. Der wert wird zwar im Reader gelesen, mehr aber auch nicht. im Datenpunkt steht nur 0.0 !!
Leider läuft auch der 16DI noch nicht.
Ich werde mal einen Analog Output noch testen.
Mich wundert es dass das hier noch keiner getestet hat das es doch auf Modbus eine super Auswahl an Geräten und Inputs/Outputs gibt.
Eine Raumfüher Welcher mir Temp und Feuchte gibt wäre das nächste Projekt.

Image
Image

In Entstehung:
XHome-Evo 1.0.48 @ RasPi 3 (Linux Version)
EIB per 1a Gateway (Software ETS 4) | Modbus per EAP Modul2020 B2 | DALI per Loytec LDALI ME201U (Modbus TCP) | Cylon DDC per Modbus TCP/RTU EAP Gateway
Honeywell MB Secure EMA

Marcel
Profi
Beiträge: 108
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 12.5.2016, 22:18
Zitat

ich dachte jetzt ich sende mal ein auszug aus dem Handbuch für den 16DI

Image

In Entstehung:
XHome-Evo 1.0.48 @ RasPi 3 (Linux Version)
EIB per 1a Gateway (Software ETS 4) | Modbus per EAP Modul2020 B2 | DALI per Loytec LDALI ME201U (Modbus TCP) | Cylon DDC per Modbus TCP/RTU EAP Gateway
Honeywell MB Secure EMA

Marcel
Profi
Beiträge: 108
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 13.5.2016, 22:17
Zitat

und wieder ich. da lasse ich nicht locker.

gibt es keinen der modbus Geräte im Einsatz hat?

ich habe jetzt mal einen Temperaturfühler von S+S zum Test angeschlossen. Auch hier kann ich über den Modbus Reader die Input Register auslesen. Die Einstellungen (2Byte signed, slave id4) habe ich übernommen. hier wird mir die Temp. im Klartext mit einem Wert von -350 bis +800 für -35 bis +80 Grad ausgegeben. Also Teiler /10 eingestellt. Wie gesagt im Modbus Reader sehe 178 was 17,8 Grad entspricht. Aber im Datenpunkt steht immer 0.0

Was genau mache ich denn nun falsch, Xhome kann ja scheinbar die Datenregister auslesen aber wohl nicht darstellen oder verarbeiten.

Entschuldigt meinen Übereifer 🙂

Gruß Marcel

(edit:) Auf Coil Status kann ich per Xhome schreiben. auch über nummer senden klappt das. hier habe ich die Slave ID und als Format Binary eingestellt. Also warum klappt das lesen und ausgeben der Modbus Adressen nicht? Wenn ich schreiben kann aber nicht lesen kann mein Ansatz nicht so falsch sein.

In Entstehung:
XHome-Evo 1.0.48 @ RasPi 3 (Linux Version)
EIB per 1a Gateway (Software ETS 4) | Modbus per EAP Modul2020 B2 | DALI per Loytec LDALI ME201U (Modbus TCP) | Cylon DDC per Modbus TCP/RTU EAP Gateway
Honeywell MB Secure EMA

Xsolution
Administrator
Beiträge: 2249
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 25.5.2016, 07:50
Zitat

Hallo,

hast du "min max" Checkbox aktiviert? Wenn ja dann müssen hier "Min Wert" -35 und "Max Wert " 80 eingetragen sein.

Gruß Xsolution

Marcel
Profi
Beiträge: 108
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 6.6.2016, 20:30
Zitat

okay, es läuft. ich habe mal den kompletten modbus auf "Parity: Even" umgestellt und siehe da, es geht alles 🙂

ein problem habe ich beim skalieren noch. ich habe einen pt1000 sensor eingebaut. dieser macht laut Hersteller -35 bis 105 grad also die skalierung eingestellt von 826 bis 1404 gemessener Modbus Wert auf -35 bis 105.
der angezeigte wert ist jetzt 103.xxxxxxx bei im Modbus reader gelesenen 1070 Ohm. einen Screenshot werde ich am Wochenende nachreichen. Hat dies schon mal einer getestet?
Danke mal für all die Hilfe

Marcel 🙂

In Entstehung:
XHome-Evo 1.0.48 @ RasPi 3 (Linux Version)
EIB per 1a Gateway (Software ETS 4) | Modbus per EAP Modul2020 B2 | DALI per Loytec LDALI ME201U (Modbus TCP) | Cylon DDC per Modbus TCP/RTU EAP Gateway
Honeywell MB Secure EMA

Marcel
Profi
Beiträge: 108
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 7.6.2016, 07:22
Zitat

Guten Morgen,
das mit dem skalieren hat sich erledigt, ich kann über ein Holding Register direkt im Feldgerät einen Umrechnungswert eingeben. dann kommt der Temp-Wert sauber rüber 🙂
Einzig das mit den Nullen ab und an stört mich noch. alle paar Abfragen setzt er alle werte auf 0.0. Ich habe jetzt einen Zyklus von 2000ms eingestellt, da scheint es das Problem nicht mehr zu geben. Aber 2 sek ist nicht die Lösung. Ich versuche es mal mit einem anderem TCP->RTU Converter wenn ich die Möglichkeit habe.
Einen Sonnigen Tag wünsche ich 🙂

In Entstehung:
XHome-Evo 1.0.48 @ RasPi 3 (Linux Version)
EIB per 1a Gateway (Software ETS 4) | Modbus per EAP Modul2020 B2 | DALI per Loytec LDALI ME201U (Modbus TCP) | Cylon DDC per Modbus TCP/RTU EAP Gateway
Honeywell MB Secure EMA

Xsolution
Administrator
Beiträge: 2249
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 7.6.2016, 08:05
Zitat

Hallo Marcel,

unter "Konfiguration" - "Datenpunkt verhalten" - kannst du das Format einstellen: %.2f für 2 Stellen nach dem Komma.

Im Reader zeigt dies aber keine Wirkung. Nur in den Clients und in der manuellen Steuerung.

Gruß Xsolution

--

Image

Marcel
Profi
Beiträge: 108
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 11.3.2017, 10:25
Zitat

Hallo,

ich melde mich mal wieder zu Wort.
Soweit habe ich mein Projekt ja super umgesetzt. die Temperaturerfassung und Weiterleitung klappt nach einigen hin und her super.
Allerdings habe ich jetzt ein weiteres Problem entdeckt. Ich bin mir nicht sicher ob es ein Problem der Logik ist oder ein anderes.

Ich habe die Heizungsregelung dem MDT Aktor überlassen. Die Temperaturen kommen Analog über Modbus herein.
Die Meldungen der Bewegungsmelder und Fenster/Türen auch über Modbus Datensammler Digital.

Wenn ich ein Fenster öffne schreibe ich per KNX Befehl (81) senden an den KNX eine 1 auf Frostschutz.
Wenn eine Bewegung kommt schreibe ich für 20min. eine 1 per KNX Befehl senden (81) auf Komfort.
Per Timer aus der Logik schreibe ich Nachts eine 1 per (81) auf Nacht.
Alles direkt an den KNX Aktor.

Jetzt hatte ich die ganze nacht ein Fenster offen. Trotzdem ist um 23Uhr ca. der Sollwert von 7 auf 19 gegangen und danach scheinbar per BWM auch mal auf Komfort.
Der Datalog der Modbusmeldung der Tür war aber permanent auf 1

Arbeitet da nachts die Logik nicht sauber oder woher kommt das? der Aktor hat die Priorität auf Frostschutz. Also egal was kommt, solange da eine 1 steht sollte er auf 7 Grad bleiben.
Wie löst ihr solche Sachen? oder macht ihr immer alles per KNX?

Mit freundlichen Grüßen Marcel

Image
Image
Image

In Entstehung:
XHome-Evo 1.0.48 @ RasPi 3 (Linux Version)
EIB per 1a Gateway (Software ETS 4) | Modbus per EAP Modul2020 B2 | DALI per Loytec LDALI ME201U (Modbus TCP) | Cylon DDC per Modbus TCP/RTU EAP Gateway
Honeywell MB Secure EMA

Xsolution
Administrator
Beiträge: 2249
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 2.4.2017, 08:19
Zitat

Hallo Marcel,

die Schaltungen arbeiten alle unabhängig voneinander. Ich denke diese müssen dann noch mit AND Bausteinen verriegelt werden.

Gruß Xsolution

Wieland
Neuling
Beiträge: 22
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 19.6.2017, 13:48
Zitat

Schönen Tag zusammen 🙂 , ich habe das gleiche Problem.

Ich kann die Werte ohne Probleme über den Modbus Reader auslesen. Die Angelegten Datenpunkte zeigen mir aber immer die 0.0 an.
Allerdings geht es bei mir um das Janitza UMG96 RM-E, also ein anderes Modbus Gerät.

Oben haben Sie geschrieben das sie den Modbus einfach auf „Partiy: Even“ umgestellt haben. Diese Einstellung sagt mir soweit nichts.

Haben Sie diese auf dem Xhome-Server vorgenommen oder auf Ihrem Modbusgerät?

Wieland
Neuling
Beiträge: 22
Permalink
Beitrag Re: Verbindung KNX und Modbus über Xhome
am 9.10.2017, 10:13
Zitat

Ich habe das Problem welches ich bei mir hatte gemeinsam mit Herrn Doll gelöst.

Wenn man ein Janitza Gerät also Modbs RTU Gateway verwendet, kann es sein, dass das Janitza Gerät die Kommunikation abbricht wenn die Modbusadresse nicht im normalen Adressbereich des Janitza liegen (irgendwo im Bereich 19000).

Seiten: [1]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen