Info: Bilder können nur mit der Antwort Funktion eingebettet werden, mit der Schnellantwort funktioniert dies nicht!

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: [1]
Autor Thema:Modbus Schnittstelle Problem
Wieland
Neuling
Beiträge: 22
Permalink
Beitrag Modbus Schnittstelle Problem
am 22.3.2017, 16:33
Zitat

Guten Tag zusammen,
ich habe ein kleines Problem mit meinen Modbus Schnittstellen.
Ich lese mit dieser mehrere Janitza Gerät aus. Das hat auch alles schon völlig Problemlos funktioniert.

Heute wollte ich ein paar weitere Datenpunkt anlegen, dabei ist mir aufgefallen das diese neuen Datenpunkte nichts anzeigen, genau so wie die alten Datenpunkte, die ich schon angelegt hatte. Leider habe ich das Problem nicht gelöst bekommen.

Ich habe jetzt zum Test eine neue "Test-Schnittstelle" angelegt, welcher auf genau die selbe IP zugreift. Dazu habe ich einen Datenpunkt erstellt der auch die selbe Modbusadresse abfragt. Damit klappt es Problemlos.

Ich habe an der Schnittstelle vorher auch ein paar Sachen umgestellt, ich kann jetzt leider nicht mehr sagen was genau ich da gemacht habe. Ich habe aber meine ich alles wieder wie vorher, bzw. genau so wie die "Test-Schnittstelle", die ja funktioniert.
Ist es irgendwie möglich die Schnittstelle wieder ans laufen zu bekommen? Ich habe 5 solcher Schnittstellen mit insgesamt ca. 230 Datenpunkten, wenn ich diese alle neu einpflegen müsste wäre das schon sehr ärgerlich, besonders wenn ich nicht sagen kann was ich falsch gemacht habe und es jetzt Zeit wieder passieren kann.

Ps.: Es könnte sein, dass es nicht mehr funktioniert hat nachdem ich für die neuen Datenpunkte unter "Datenpunkte - Name/Einheit" neue Namen angelegt habe. Da bin ich mir aber sehr unsicher.

Wieland
Neuling
Beiträge: 22
Permalink
Beitrag Re: Modbus Schnittstelle Problem
am 22.3.2017, 16:44
Zitat

Ach ja, alle Geräte wurden natürlich neugestartet.

Wieland
Neuling
Beiträge: 22
Permalink
Beitrag Re: Modbus Schnittstelle Problem
am 23.3.2017, 08:36
Zitat

Ach ja, alle Geräte wurden natürlich neugestartet.

Wieland
Neuling
Beiträge: 22
Permalink
Beitrag Re: Modbus Schnittstelle Problem
am 23.3.2017, 11:00
Zitat

Hallo noch mal, hier ein kleines Update. Ich habe jetzt das Janitza Gerät noch mal über die Vorkonfiguration eingebunden. Damit klappt alles. Ich habe mir jetzt mal einen Datenpunkt rausgepickt und den mit einem von mir verglichen. Verglichen habe ich in "Register", in "Datenpunkte", in "Name/Einheit" und unter "Konfiguration Gateways". Bis auf die Gateway-ID ist alles identisch. Mein Datenpunkt zeigt aber trotzdem Null an. Der "Vorkonfigurierte" klappt.

Marcel
Profi
Beiträge: 108
Permalink
Beitrag Re: Modbus Schnittstelle Problem
am 23.3.2017, 20:44
Zitat

Hallo Wieland,
Ich mache sehr viel mit Modbus und hatte schon genau die gleichen Probleme. Bei waren es Konfigurationsfehler im Xhome.
So habe ich zum Beispiel einen Bewegungsmelder angelegt. Dieser hat nur ein lesen Register. Ich muss dann zwingend beim schreib Register Slave = 0 eintragen. Sonst kommen bei mir alle datenpunkte als "0" rein. Schau da mal und versuche den angelegten datenpunkt zu löschen und den Server neu zu starten. Beim Modbus braucht man viel Zeit und Geduld. Ich habe mit solchen Problemen schon n Tage zugebracht.
Der Fehler sollte immer in den Register Einstellungen zu finden sein.
Läuft das auf TCP oder TP? Was für janitza Geräte hast du denn?

Gruß Marcel.

In Entstehung:
XHome-Evo 1.0.48 @ RasPi 3 (Linux Version)
EIB per 1a Gateway (Software ETS 4) | Modbus per EAP Modul2020 B2 | DALI per Loytec LDALI ME201U (Modbus TCP) | Cylon DDC per Modbus TCP/RTU EAP Gateway
Honeywell MB Secure EMA

Wieland
Neuling
Beiträge: 22
Permalink
Beitrag Re: Modbus Schnittstelle Problem
am 24.3.2017, 09:52
Zitat

Guten Morgen Marcel, danke schon mal für deine Antwort.
Ich habe jetzt gestern Abend noch mal eine neue Schnittstelle zu dem Janitza Gerät angelegt und 10 Datenpunkte auf dem Client angezeigt. Ich habe dann um die Zuverlässigkeit zu testen die IP-Adresse auf dem Janitza Gerät geändert und die IP-Adresse auf dem Xhome-Server (also die der Schnittstelle) dem entsprechend angepasst, um zu schauen ob das vielleicht die Fehlerursache war. Das hat Problemlos funktioniert. Auch heute Morgen, nachdem ich über die Nacht die Janitza Geräte ausgeschaltet habe, hat alles Problemlos funktioniert, der Server hat die Verbindung einfach wieder aufgenommen.

@ Marcel:
Was "TP" ist weis ich ehrlich gesagt nicht, zumindest nicht in Bezug auf den Modbus, ich nutze aber den Modbus TCP/IP der Janitza Geräte, also über den RJ45-Stecker.
Verwenden tue ich das "Janitza UMG96RM-E". Das nutze ich gleichzeitig als Gateway (RS485; Modbus-RTU) zu zwei "Janitza UMG 96s" (die werden glaube ich nicht mehr produziert). Das Gateway zu den 96s-Geräten macht keine Probleme. Ich versuche auch erstmal nur die Verbindung zu dem 96RM-E wieder herzustellen.

Ich habe mal versucht deinen Tipp umzusetzen, bin mir aber nicht sicher ob ich dich richtig verstanden habe:

Ich habe mir einen der Datenpunkte der nicht mehr funktioniert ausgesucht und habe den gelöscht -> Xhome-Server neu gestartet -> den Datenpunkt neu angelegt, gleiche Schnittstelle, gleiche Modbus Adresse in der Read-Adresse -> den Datenpunkt "Status-Register" im Register raus gesucht, dort alles wie vorher eingestellt -> Datenpunkt "Schreiben" raus gesucht und hier jetzt bei "Slave-Id:" = 0 eintragen? Das hat bei mir nichts verändert, ich sehe da auch ehrlich gesagt keinen Zusammenhang.
Oder meinst du das ich einen Datenpunkt anlegen soll welcher ein Schreib- und Leseregister hat und dann im Schreibregister 0 eintrage?

Mein Problem ist hier auch wenn ehrlich bin die Zuverlässigkeit, es klappt ja jetzt mit der neuen Modbus-Schnittstelle, zur not muss ich die Datenpunkte halt neu eintragen, ist dann halt so. Die Frage ist nur ob das jeder Zeit wieder passieren kann und wie ich das vermeiden könnte.

rainermey
Profi
Beiträge: 191
Permalink
Beitrag Re: Modbus Schnittstelle Problem
am 11.11.2017, 11:46
Zitat

Guten Tag,

Ich hänge mich mal hier an habe eine Problem mein Modbus das schreiben beizubringen, Hat da jemand Erfahrung gemacht,

Das Lesen geht, nur der schreib Befehl will nicht. Als Beispiel steht hier Senden TX 0B 06 04 2B 00 01 39 98
Das ist mir auch verständlich das ist Addresse 11 in (06) Write Single register, das kann ich nicht auswählen kann es vielleicht Xhome noch nicht ??? Dann start Adresse 1066 (04 2B) und denn Befehl 00 01 An. Dann noch die checksummen fertig. Aber wieso will es nicht.

Hat einer eine Erklärung???

Gruß Rainer M

Marcel
Profi
Beiträge: 108
Permalink
Beitrag Re: Modbus Schnittstelle Problem
am 12.11.2017, 13:19
Zitat

Hallo Rainer M,
Was genau hast du denn vor?
Welches Modbus gerät hast du und könntest du evtl. einen Screenshot deiner Einstellungen für den DP aus dem Menü Register Posten?
Marcel

In Entstehung:
XHome-Evo 1.0.48 @ RasPi 3 (Linux Version)
EIB per 1a Gateway (Software ETS 4) | Modbus per EAP Modul2020 B2 | DALI per Loytec LDALI ME201U (Modbus TCP) | Cylon DDC per Modbus TCP/RTU EAP Gateway
Honeywell MB Secure EMA

Seiten: [1]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen